Veranstaltungskalender
Lernen Sie die Menschen hinter der Partei der Vernunft persönlich kennen und besuchen Sie uns auf einer unserer Veranstaltungen – bestimmt auch in Ihrer Nähe. Zur Übersicht


Häufig gestellte Fragen
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Grundsatz-
programm und unseren politischen Positionen. Zur Übersicht

Ein freies Geldsystem & direkte Demokratie sind der Ausweg aus der Eurokrise und bürgerfeindlichen EUdSSR

Aufgedeckt: Erschütternde Details im aktuellen Entwurf des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM)

Im historischen Salmensaal in Offenburg, in dem bereits 1847 entschlossene und rechtschaffene Bürger die „Offenburger Forderungen“ proklamierten, verfolgten am 02. Juli 2011 rund 150 interessierte Bürger die packenden Vorträge der Referenten Carlos A. Gebauer, Oliver Janich und Prof. Norbert Geng. Damals wie heute ging es an diesem Abend um Demokratie und Freiheit.

Nach dem eingehenden Betrachten dieser drei Vorträge wird einmal mehr deutlich, dass nur ein freies Geldsystem und direkte Demokratie eine Zukunft in Freiheit ermöglichen.

In der Gegenwart sind wir jedoch mit einem Beliebigkeitsrecht konfrontiert, welches willkürlich bzw. mehrheitlich durch politische Parteiprogramme oder nach Kassenlage hin und her gebogen wird. Wie können wir der jungen Generation glaubhaft erklären, was Unrecht ist, wenn wir nicht mehr in der Lage sind, Recht klar zu benennen.

Wir leben in einem Staat, der sich nicht darauf beschränkt, das Leben und die von den Menschen hart erkämpften Freiheits- und Eigentumsrechte zu schützen, obwohl genau dies oberste Pflicht der Staatsgewalt ist. Wir sind im Gegenteil konfrontiert mit einem Staatskoloss, der sich anmaßt, über nahezu alle Lebensbereiche der Menschen zu bestimmen.

„Vater Staat“ outet sich als Vormund auf Lebenszeit. Die faktische Diagnose lautet: Alles was der Staat außerhalb seiner hoheitlichen Aufgaben in die Hand nimmt, ist gescheitert und wird auch weiter scheitern. Probleme durch den Staat lösen zu wollen, die dieser überhaupt erst geschaffen hat, kann nicht gut gehen!

Wie aber sieht die Alternative aus? Zu viele Bürger misstrauen den Kräften des freien Marktes, also den Menschen und sehen den Staat als den großen Heilsbringer und Problemlöser.

Ziel der pdv ist, dass die Bürger wieder wirtschaftlich und rechtlich in die Lage versetzt werden, selbst über ihr Leben bestimmen zu können. Werte wie Gerechtigkeit, Verlässlichkeit, freiwillige Hilfe für Schwächere und Zurückgebliebene und ein gedeihliches Miteinander sollen wieder ihren festen Platz in der Gesellschaft bekommen.

Einigkeit durch Recht und Freiheit!

„ESM-Vertrag ist Bankrotterklärung des Rechtsstaats“

Carlos A. Gebauer, Rechtsanwalt und Richter am Anwaltsgericht, warf in seinem Vortrag einen Blick hinter die Kulissen unseres Finanzsystems und offenbarte der Zuhörerschaft erschütternde Details zum geplanten ESM. Bild vergrößern.

„Echter Rechtsstaat und lebendige Demokratie“

Norbert Geng, stellv. Bundesvorsitzender der pdv, Professor für Unternehmensrecht und Mitglied der Hayek-Gesellschaft, zeigte auf, wie Rechtsstaat und Demokratie gestaltet sein müssen, damit der Bürger das Heft des Handelns zurückerlangt. Bild vergrößern.

„Wohlstand und soziale Sicherheit durch eine natürliche Wirtschaftsordnung“

Oliver Janich, Bundesvorsitzender der pdv, Freier Journalist, unternahm einen Streifzug durch das Geld-, Abgaben- und Steuersystem unserer Zeit und erläuterte dabei den Weg zu allgemeinem Wohlstand und sozialer Sicherheit. Bild vergrößern.

Und Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit! zum Forum...

Helfen Sie uns, die Ideen der Partei der Vernunft zu verbreiten. Eine Möglichkeit dazu ist Ihre Spende. Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung.

Partei der Vernunft
Kreissparkasse Göppingen
BLZ: 610 500 00
Kto: 49022654

Bitte geben Sie im Feld „Verwendungszweck“ der Überweisung Ihren Vornamen und Namen und Ihre vollständige Anschrift an. Sie erhalten automatisch eine entsprechende Spendenquittung per Post.Oder einfach, schnell und sicher online spenden - mit PayPal.