Veranstaltungskalender
Lernen Sie die Menschen hinter der Partei der Vernunft persönlich kennen und besuchen Sie uns auf einer unserer Veranstaltungen – bestimmt auch in Ihrer Nähe. Zur Übersicht


Häufig gestellte Fragen
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Grundsatz-
programm und unseren politischen Positionen. Zur Übersicht

Medien- und Pressespiegel

Pressekontakt

Volker Schäfer
Mitglied des Bundesvorstands
Mobil: 0152 5379 7642
E-Mail: volker.schaefer@parteidervernunft.de

17. November 2012 | Lahrer Zeitung
FDP fürchtet Stimmverluste an »Partei der Vernunft«


29. November 2012 | Odenwälder Zeitung
"Strom wird für viele zum unbezahlbaren Luxusgut"


14. November 2012 | Der Westen / IKZ
Übers Spiel ins Gespräch über Politik kommen


05. November 2012 | Lahrer Zeitung
Direkte Demokratie als Alternative - Podiumsdiskussion der »Partei der Vernunft« in Offenburg nennt die Schweiz als Vorbild für Europa


05. November 2012 | Badische Zeitung
„Europa braucht Freiheit in der Verschiedenheit“ - Rund 200 Gäste folgten der Einladung der „Partei der Vernunft“ in den Salmen


05. November 2012 | Mittelbadische Presse
»Europa darf nicht brennen« - Partei der Vernunft sieht im Offenburger Salmensaal das Schweizer System als Alternative zu Brüssel


05. November 2012 | Badische Neueste Nachrichten
Partei der Vernunft richtet in einer Podiumsdiskussion den Blick in die Schweiz


05. November 2012 | Badische Neueste Nachrichten
Hintergrund der Partei der Vernunft


02. Juli 2012 | espero
Libertäre Partei in Deutschland: Die Partei der Vernunft


30. April 2012 | Abgeordneten-Check.de
Interview mit Dieter Audehm, Spitzenkandidat der Partei der Vernunft in NRW: ESM ist antidemokratisch und grundgesetzwidrig



25. April 2012 | Redaktion meinestadt.de
»Die Alternative besteht dabei aus einem radikalen wie erfrischenden Parteiprogramm, das libertäre Luft schnuppert und auf der Basis der österreichischen Ökonomie fußt.«


30. März 2012 | heise online
In NRW will eine libertäre Partei in den Landtag einziehen: »Wir stehen für mehr bürgerliche Freiheiten und Rechte, mehr Selbstverantwortung und Selbstverwaltung auf regionaler Ebene.«


27. März 2012 | volksfreund.de
‎Globale Zahlen und schlaflose Nächte: »Kommunale Probleme - das sind meist finanzielle - werden letztendlich auf Bundesebene produziert. Den Gemeinden wird das Geld aus der Tasche gezogen.«


14. März 2012 | Mittelbadische Presse
Griechenland ist überall: »Wir wollen keine gute Politik, wir wollen wenig Politik. Politik löst keine Probleme – Politik ist das Problem«


09. März 2012 | DerWesten
‎Partei der Vernunft: „Wir wollen das Volk selbst entscheiden lassen“


07. Januar 2012 | Hohenloher Tagblatt
‎Missionar des freien Marktes: Mitglied der Partei der Vernunft von ARTE befragt


14. Dezember 2011 | Buxtehuder Wochenblatt
‎Kein Wort zur Eurokrise: Harsefelder Samtgemeinderat lehnt
Resolution gegen den geplanten Stabilitätsmechanismus ab



10. Dezember 2011 | Stader Tageblatt
‎Nach gescheiterter ESM-Resolution der Partei der Vernunft:
Harsefelder Politiker wurden in der Sitzung als "Verräterpack"
bezeichnet



10. Dezember 2011 | Hamburger Abendblatt
ESM-Resolution: Zuschauer beschimpfen Ratsmitglieder
der Samtgemeinde Harsefeld‎



08. Dezember 2011 | Hamburger Abendblatt
ESM-Resolution: Harsefeld‎er Rat soll über
EU-Rettungsschirm beraten



04. Dezember 2011 | Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
Die zaudernden Eurorebellen - Sie sind jung und gut ausgebildet:
Sorgen macht ihnen, was die Politiker mit dem Euro anstellen.
Und den prominenten Euro-Kritikern trauen sie nicht recht.



28. November 2011 | Volksstimme
Partei der Vernunft stellt Konzept von kommunaler
Selbstverwaltung vor - Prinzip: Nichts muss, alles kann



19. Oktober 2011 | Volksstimme
"Kommunen sollen alle Steuern kassieren"


17. Oktober 2011 | Landeszeitung Lüneburg
"Dezentralisierung soll Vorfahrt haben"


12. Oktober 2011 | Buxtehuder Wochenblatt
"Endlich Vernunft im Rat" - Leserbrief zur Resolution
der pdv Harsefeld zum ESM (Europäischer
Stabilitätsmechanismus)



19. September 2011 | Hamburger Abendblatt
"Ohne das Papiergeld hätte es die beiden
Weltkriege nicht gegeben."



13. September 2011 | Frankfurter Allgemeine Zeitung
„Wenn nicht wir, wer dann?“ Demo gegen den
Euro - mit Bankangestellten



12. September 2011 | Frankfurter Neue Presse
Euro-Gegner formieren sich


05. September 2011 | Unser Hansted
Bürgermeisterkandidat Joachim Noack: "Das Geld soll
in den Kommunen bleiben, wo es verdient wird"



16. August 2011 | Landeszeitung Lüneburg
Politik ohne „Nonsens“


03. August 2011 | Neue Buxtehuder Wochenblatt
Kommunalwahlen in Niedersachsen:
Partei der Vernunft zieht an allen etablierten
Parteien vorbei



25. Juli 2011 | Bremervörder Zeitung
CDU/pdv bleibt bei ihrem Antrag: Bürgerbefragung
über den Neubau der Bremervörder Grundschule



17. Juli 2011 | Neue Osnabrücker Zeitung
Partei der Vernunft tritt bei der Kommunalwahl
in der Samtgemeinde Artland an



04. Juli 2011 | Mittelbadische Presse
Plakativ und zynisch - Die Partei der Vernunft in
Offenburg: Mit Stickern und starken Worten gegen
die Finanzkrise



29. Juni 2011 | Badische Zeitung
Raus aus den Staatsschulden, raus aus dem Euro


14. Juni 2011 | Bremervörder Zeitung
Die CDU wird vorgeführt: Koalition mit dem
"vernünftigen" Abtrünnigen



09. Juni 2011 | Badische Zeitung
Partei der Vernunft: Infoabend von Euro-Kritikern


31. Mai 2011 | Bremervörder Zeitung
Knud Spardel, stellvertretender Ortsbürgermeister
aus Elm, wird jetzt „vernünftig“



29. April 2011 | eigentümlich frei
Demo gegen den Euro-Rettungsschirm:
Wutbürger protestieren gegen den Schulden-GAU



22. April 2011 | Junge Freiheit
Zwischen Reichstag und Kanzleramt:
Die Vernunft zeigt Flagge



02. April 2011 | Bergedorfer Zeitung
Einzelkämpfer für die Vernunft


26. März 2011 | Haller Tagblatt
Eine Partei gegen den Verdruss


02. März 2011 | Buxtehuder Wochenblatt
Partei der Vernunft: Gegen die Bürokratie


14. November 2010 | Telepolis
"Die Abschaffung des staatlichen Geldmonopols
ist unsere wichtigste Forderung"



15. Mai 2010 | eigentümlich frei
Partei der Vernunft: Alternative zu den Etablierten?